Dezember 2017 Indian Powerplus

002 006

Die Indian Powerplus löste ab 1916 die älteren Modelle mit IOE-Ventilsteuerung ab. Der neue 1000 cm³ Motor mit 7 PS Leistung mit seitlich hängenden Ventilen war leiser und einfacher zu fertigen als die alten Motoren. Die Rahmen wurden hingegen unverändert beibehalten. Wie in dieser Zeit üblich, waren die Zweiräder vielfach noch mit Karbidbeleuchtung ausgerüstet, so auch unser Fotomodell.
Abweichend zur heute gängigen Ausführung war die Powerplus mit zwei Drehgriffen ausgerüstet, wobei aber der linke Griff zur Verstellung des Gasschiebers diente, der rechte Griff verstellte die Zündung.  Ausgefallen ist auch die Ventilheberbetätigung über einen Handhebel. Der damaligen Meinung folgend, wurde auch die Indian ohne Vorderbremse hergestellt, hatte aber zwei getrennte Bremsen am Hinterrad. Davon eine per Hand und eine per Fuß betätigt. Besondere Beachtung verdient die Vollfederung, die bei vielen anderen Marken noch viele Jahre auf sich warten ließ.
Die abgebildete Maschine entstammt dem Baujahr 1918.