Februar 2017 NSU 500 SS

 NSU 500 SS „Bullus“

nsu-500-ss-bullus-013nsu-500-ss-bullusnsu-500-ss-bullus-003

 

 

 

 

 

 

 

Als der Konstrukteur Walter William Moore 1929 von Norton zu NSU wechselte, war seine erste Konstruktion die NSU 500 SS, die ihre Abstammung kaum verleugnen konnte (siehe Norton CS 1). Da diese Maschine unter dem Fahrer Tom Bullus ihre größten Erfolge hatte, ist sie gemeinhin auch als NSU „Bullus“ bekannt.

Die abgebildete Maschine wurde vom Werk mit Sportvergaser, Sportnockenwelle, verchromtem Tank und Flammrohr ausgeliefert. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde sie mit Beleuchtungsanlage und Beiwagen ausgerüstet und als „Lastesel“ weiterverwendet. In diesem Zustand erwarb Otto Hirner das Motorrad vom Vorbesitzer im Wienerwald. Sie wurde von Albin Leitner aufwändig restauriert.